Angebote zu "Mandat" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Keuter, Wolfgang: Das familienrechtliche Mandat...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.04.2014, Medium: Bundle, Einband: Gebunden, Inhalt: Buch, Titel: Das familienrechtliche Mandat - Statusrecht, Auflage: 1. Auflage von 2014 // 1. Auflage, Autor: Keuter, Wolfgang, Redaktion: Kleffmann, Norbert // Klein, Michael // Weinreich, Gerd, Verlag: Deutscher Anwaltverlag Gm // Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Familienrecht // Advokat // Jurist // Rechtsanwalt // Rechtsbeistand // Kindschaftsrecht // Kindschaftssachen // Familienrecht: Kinder // Zivilrecht // Privatrecht // allgemein // Deutschland, Rubrik: Privatrecht // BGB, Seiten: 385, Reihe: Das Mandat, Gewicht: 784 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Erbarth, A: Familienrechtliche Mandat - Ehewohnung
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.06.2014, Medium: Bundle, Einband: Gebunden, Inhalt: Buch, Titel: Das familienrechtliche Mandat - Ehewohnung-Haushaltssachen-Gewaltschutz, Auflage: 1. Auflage von 2014 // 1. Auflage, Autor: Erbarth, Alexander, Redaktion: Kleffmann, Norbert // Klein, Michael // Weinreich, Gerd, Verlag: Deutscher Anwaltverlag Gm // Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Eherecht // Familienrecht // Advokat // Jurist // Rechtsanwalt // Rechtsbeistand // Geschieden // Scheidung // Ehescheidung // Ehe // und Scheidungsrecht // Zivilrecht // Privatrecht // allgemein // Deutschland, Rubrik: Privatrecht // BGB, Seiten: 224, Reihe: Das Mandat, Gewicht: 510 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Das Mandat im Familienrecht
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Mandat im Familienrecht ab 98 € als gebundene Ausgabe: 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Praxishandbuch Unterhaltsrecht
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Systematische Darstellung des Unterhaltsrechts anhand der aktuellen obergerichtlichen Rechtsprechung. Das Unterhaltsrecht, als eines der Kernbereiche des Familienrechts, hat sich zu einer Spezialmaterie entwickelt.Das Werk bietet eine Darstellung des gesamten Unterhaltsrechts. Elternunterhalt ist genauso anhand typischer Fallbeispiele dargestellt wie der Unterhalt nicht miteinander verheirateter Eltern, familienrechtliche Ausgleichsansprüche und die Ansprüche eingetragener Lebenspartner. Große Bedeutung nimmt das Verfahrensrecht ein. Es werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten der obergerichtlichen Rechtsprechung herausgearbeitet, auf Besonderheiten hingewiesen und Entwicklungen verdeutlicht. Durchgängig sind, wie in der Vorauflage, Arbeitshilfen und Checklisten sowie Prüfungsschemata und Berechnungsbeispiele beigefügt.NEU in der 3. Auflage: - Die Düsseldorfer Tabelle 2017 ist eingearbeitet und erläutert.- Das Kapitel zur Ermittlung der unterhaltsrechtlich relevanten Nettoeinkünfte wurde deutlich erweitert und aktualisiert.- Auch die Abschnitte zum Kindes- und Ehegattenunterhalt wurden um die neuesten Tendenzen in der Rechtsprechung ergänzt.- Auf die Entwicklung in der obergerichtlichen Rechtsprechung aufgrund der Rückkehr zum Stichtagsprinzip bei der Bedarfsbestimmung wird eingegangen.- Verfahrensrecht auf dem Bearbeitungsstand 01.07.2017Das Praxishandbuch stellt dieses übersichtlich und komprimiert dar, sodass das unterhaltsrechtliche Mandat sicher zu führen ist.Herausgeber und Autoren: Dr. Norbert Kleffmann , Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht und Notar.Dr. Jürgen Soyka , Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf a.D.Das erstklassige Autorenteam setzt sich aus Fachanwälten für Familienrecht und Richtern zusammen. Zielgruppe: Rechtsanwälte, Fachanwälte für Familienrecht, Richter am Familiengericht, Notare, Jugendämter

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Praxishandbuch Unterhaltsrecht
76,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Systematische Darstellung des Unterhaltsrechts anhand der aktuellen obergerichtlichen Rechtsprechung. Das Unterhaltsrecht, als eines der Kernbereiche des Familienrechts, hat sich zu einer Spezialmaterie entwickelt.Das Werk bietet eine Darstellung des gesamten Unterhaltsrechts. Elternunterhalt ist genauso anhand typischer Fallbeispiele dargestellt wie der Unterhalt nicht miteinander verheirateter Eltern, familienrechtliche Ausgleichsansprüche und die Ansprüche eingetragener Lebenspartner. Große Bedeutung nimmt das Verfahrensrecht ein. Es werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten der obergerichtlichen Rechtsprechung herausgearbeitet, auf Besonderheiten hingewiesen und Entwicklungen verdeutlicht. Durchgängig sind, wie in der Vorauflage, Arbeitshilfen und Checklisten sowie Prüfungsschemata und Berechnungsbeispiele beigefügt.NEU in der 3. Auflage: - Die Düsseldorfer Tabelle 2017 ist eingearbeitet und erläutert.- Das Kapitel zur Ermittlung der unterhaltsrechtlich relevanten Nettoeinkünfte wurde deutlich erweitert und aktualisiert.- Auch die Abschnitte zum Kindes- und Ehegattenunterhalt wurden um die neuesten Tendenzen in der Rechtsprechung ergänzt.- Auf die Entwicklung in der obergerichtlichen Rechtsprechung aufgrund der Rückkehr zum Stichtagsprinzip bei der Bedarfsbestimmung wird eingegangen.- Verfahrensrecht auf dem Bearbeitungsstand 01.07.2017Das Praxishandbuch stellt dieses übersichtlich und komprimiert dar, sodass das unterhaltsrechtliche Mandat sicher zu führen ist.Herausgeber und Autoren: Dr. Norbert Kleffmann , Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht und Notar.Dr. Jürgen Soyka , Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf a.D.Das erstklassige Autorenteam setzt sich aus Fachanwälten für Familienrecht und Richtern zusammen. Zielgruppe: Rechtsanwälte, Fachanwälte für Familienrecht, Richter am Familiengericht, Notare, Jugendämter

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer als Anwalt im Familienrecht arbeitet, tut dies meistens aus Leidenschaft. Gut für die Mandanten, aber nicht immer gut für den Anwalt, denn der Gegenstandswert in Ehe- und Familiensachen ist oft nur gering. Diese Honorierung sollten Sie aber nicht als unveränderlich hinnehmen, denn es gibt Mittel und Wege, wie Sie auch im Familienrecht Honorare erzielen können, die Ihrer Leistung und Ihrem Engagement angemessen sind. Wie das geht, zeigt Ihnen das Handbuch "Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen". Jetzt angemessene Honorare im Familienrecht erzielen! So erzielen Sie als Anwalt im Familienrecht endlich die Honorare, die Sie auch wirklich verdienen! Eins ist klar: Mit Mandaten im Ehe- und Familienrecht können Sie keine Reichtümer anhäufen. Trotzdem haben diese Fälle für viele Anwälte einen besonderen Reiz, denn hier können Sie sehr oft Menschen in Notlagen helfen - ein befriedigendes Gefühl! Aber natürlich verdienen Sie es, angemessen für Ihre Dienste entlohnt zu werden. Eva Becker, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Familienrecht im Deutschen Anwaltverein, sagt dazu im Anwaltsblatt: "Im Familienrecht sind Anwälte grundsätzlich geneigt, ihr Helfersyndrom auszuleben. Sie laufen immer Gefahr, dafür nicht das Angemessene zu verlangen - nämlich eine Vergütung, die dem Aufwand entspricht." Eine solche Vergütung ist trotz geringer Gegenstandswerte und etlicher VKH-Mandaten aber durchaus möglich! Ihre praktische Anleitung für die wirtschaftliche Optimierung von familienrechtlichen Mandaten Wenn Sie Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Familienrecht im DAV sind, dann haben Sie wahrscheinlich die 4. Auflage von "Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen" im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft erhalten. Seitdem sind über 4 Jahre vergangen und in der Rechtsprechung hat sich eine ganze Menge getan. Zeit für eine Neuauflage, und diese 5. Auflage ist eine Investition, die sich für Sie in jedem Falle lohnt! Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht Dr. Thomas Eder, Dozent für die Rechtsanwaltskammer Nürnberg zur Thematik RVG und Abrechnung, führt die Arbeit der verstorbenen Autorin - der Rechtsanwältin Dr. Ingrid Groß mit der gleichen Sorgfalt und Kompetenz fort. Die neue 5. Auflage - Ihr optimaler Zugang zum RVG! Dank der systematischen und damit leicht nachvollziehbaren Darstellung der Materie in der komplett überarbeiteten Neuauflage von "Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen" können Sie als Anwalt im Familienrecht die zeit- und arbeitsintensiven Sachverhalte angemessen abrechnen. Sie finden unter anderem diese Themen: Die Gebühren für die außergerichtliche Tätigkeit Abgrenzung außergerichtlicher und gerichtlicher Vertretungsmandate Die Gebühren im gerichtlichen Verfahren Zusatzgebühr für besonders umfangreiche Beweisaufnahmen Die Werte im Hauptsacheverfahren der 1. Instanz Die Werte im außergerichtlichen Mandat Gebühren und Werte im Eilverfahren Das Verbundverfahren Beratungshilfe und Verfahrenskostenhilfe Und noch vieles mehr! Vergessen Sie nicht die Vergütungsvereinbarungen! Als Anwalt im Familienrecht sollten Sie sich nicht alleine auf das RVG verlassen. "Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen" zeigt Ihnen deshalb detailliert und anschaulich, wann Vergütungsvereinbarungen sinnvoll beziehungsweise sogar nötig sind, damit Sie auch wirklich angemessen honoriert werden. Zahlreiche Berechnungsbeispiele, das Aufzeigen typischer Fallstricke und viele Praxistipps machen die 5. Auflage von "Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen" zu einem unverzichtbaren Ratgeber für alle Familienrechtler, die Ihren Mandanten kompetent helfen und dafür angemessen entlohnt werden wollen. Jetzt Familienrechtsmandate angemessen abrechnen!

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer als Anwalt im Familienrecht arbeitet, tut dies meistens aus Leidenschaft. Gut für die Mandanten, aber nicht immer gut für den Anwalt, denn der Gegenstandswert in Ehe- und Familiensachen ist oft nur gering. Diese Honorierung sollten Sie aber nicht als unveränderlich hinnehmen, denn es gibt Mittel und Wege, wie Sie auch im Familienrecht Honorare erzielen können, die Ihrer Leistung und Ihrem Engagement angemessen sind. Wie das geht, zeigt Ihnen das Handbuch "Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen". Jetzt angemessene Honorare im Familienrecht erzielen! So erzielen Sie als Anwalt im Familienrecht endlich die Honorare, die Sie auch wirklich verdienen! Eins ist klar: Mit Mandaten im Ehe- und Familienrecht können Sie keine Reichtümer anhäufen. Trotzdem haben diese Fälle für viele Anwälte einen besonderen Reiz, denn hier können Sie sehr oft Menschen in Notlagen helfen - ein befriedigendes Gefühl! Aber natürlich verdienen Sie es, angemessen für Ihre Dienste entlohnt zu werden. Eva Becker, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Familienrecht im Deutschen Anwaltverein, sagt dazu im Anwaltsblatt: "Im Familienrecht sind Anwälte grundsätzlich geneigt, ihr Helfersyndrom auszuleben. Sie laufen immer Gefahr, dafür nicht das Angemessene zu verlangen - nämlich eine Vergütung, die dem Aufwand entspricht." Eine solche Vergütung ist trotz geringer Gegenstandswerte und etlicher VKH-Mandaten aber durchaus möglich! Ihre praktische Anleitung für die wirtschaftliche Optimierung von familienrechtlichen Mandaten Wenn Sie Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Familienrecht im DAV sind, dann haben Sie wahrscheinlich die 4. Auflage von "Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen" im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft erhalten. Seitdem sind über 4 Jahre vergangen und in der Rechtsprechung hat sich eine ganze Menge getan. Zeit für eine Neuauflage, und diese 5. Auflage ist eine Investition, die sich für Sie in jedem Falle lohnt! Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht Dr. Thomas Eder, Dozent für die Rechtsanwaltskammer Nürnberg zur Thematik RVG und Abrechnung, führt die Arbeit der verstorbenen Autorin - der Rechtsanwältin Dr. Ingrid Groß mit der gleichen Sorgfalt und Kompetenz fort. Die neue 5. Auflage - Ihr optimaler Zugang zum RVG! Dank der systematischen und damit leicht nachvollziehbaren Darstellung der Materie in der komplett überarbeiteten Neuauflage von "Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen" können Sie als Anwalt im Familienrecht die zeit- und arbeitsintensiven Sachverhalte angemessen abrechnen. Sie finden unter anderem diese Themen: Die Gebühren für die außergerichtliche Tätigkeit Abgrenzung außergerichtlicher und gerichtlicher Vertretungsmandate Die Gebühren im gerichtlichen Verfahren Zusatzgebühr für besonders umfangreiche Beweisaufnahmen Die Werte im Hauptsacheverfahren der 1. Instanz Die Werte im außergerichtlichen Mandat Gebühren und Werte im Eilverfahren Das Verbundverfahren Beratungshilfe und Verfahrenskostenhilfe Und noch vieles mehr! Vergessen Sie nicht die Vergütungsvereinbarungen! Als Anwalt im Familienrecht sollten Sie sich nicht alleine auf das RVG verlassen. "Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen" zeigt Ihnen deshalb detailliert und anschaulich, wann Vergütungsvereinbarungen sinnvoll beziehungsweise sogar nötig sind, damit Sie auch wirklich angemessen honoriert werden. Zahlreiche Berechnungsbeispiele, das Aufzeigen typischer Fallstricke und viele Praxistipps machen die 5. Auflage von "Anwaltsgebühren in Ehe- und Familiensachen" zu einem unverzichtbaren Ratgeber für alle Familienrechtler, die Ihren Mandanten kompetent helfen und dafür angemessen entlohnt werden wollen. Jetzt Familienrechtsmandate angemessen abrechnen!

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die notarielle Fachprüfung im Familienrecht
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit einigen Jahren haben Sie die Möglichkeit, die notarielle Fachprüfung abzulegen. Sie gilt als wesentliche Voraussetzung für den Zugang zum Anwaltsnotariat. Die fachlichen und prüfungstaktischen Anforderungen, die dieses "III. Staatsexamen" an die Kandidaten/innen stellt, sind erheblich und werden oftmals unterschätzt. Dazu kommt häufig der Umstand, dass das letzte juristische Staatsexamen bei vielen Kandidaten/ innen Jahre zurückliegt und es an Prüfungs- und Klausurroutine fehlt. Die 3. Auflage des Werks von K.-Peter Horndasch schafft hier Abhilfe. Es enthält neben einem Überblick über die allgemeinen Grundsätze und die Rollen der Beteiligten im familienrechtlichen Mandat eine Darstellung des gesamten Familienrechts aus notarieller Sicht mit zahlreichen didaktischen, methodischen und prüfungstaktischen Hinweisen. Zum praktischen Einüben enthält das vorliegende Werk Musterfälle und Lösungen, sowie eine Vielzahl von Formulierungsbeispielen und Checklisten zu den Teilbereichen Kindschaftsrecht, Vereinbarungen zum Ehegattenunterhalt, zum Güterrecht sowie zu sonstigen familienrechtlichen Vereinbarungen. Der Autor ist Fachanwalt für Familienrecht und Notar und seit vielen Jahren Referent in der Notarfortbildung und Vorbereitung auf die Fachprüfung u.a. für das DAI und das Auditorium Celle. Darüber hinaus hat er zahlreiche Bücher und Zeitschriftenbeiträge zum Familienrecht verfasst und bringt u.a. einen Kommentar zum FamFG heraus.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die notarielle Fachprüfung im Familienrecht
45,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit einigen Jahren haben Sie die Möglichkeit, die notarielle Fachprüfung abzulegen. Sie gilt als wesentliche Voraussetzung für den Zugang zum Anwaltsnotariat. Die fachlichen und prüfungstaktischen Anforderungen, die dieses "III. Staatsexamen" an die Kandidaten/innen stellt, sind erheblich und werden oftmals unterschätzt. Dazu kommt häufig der Umstand, dass das letzte juristische Staatsexamen bei vielen Kandidaten/ innen Jahre zurückliegt und es an Prüfungs- und Klausurroutine fehlt. Die 3. Auflage des Werks von K.-Peter Horndasch schafft hier Abhilfe. Es enthält neben einem Überblick über die allgemeinen Grundsätze und die Rollen der Beteiligten im familienrechtlichen Mandat eine Darstellung des gesamten Familienrechts aus notarieller Sicht mit zahlreichen didaktischen, methodischen und prüfungstaktischen Hinweisen. Zum praktischen Einüben enthält das vorliegende Werk Musterfälle und Lösungen, sowie eine Vielzahl von Formulierungsbeispielen und Checklisten zu den Teilbereichen Kindschaftsrecht, Vereinbarungen zum Ehegattenunterhalt, zum Güterrecht sowie zu sonstigen familienrechtlichen Vereinbarungen. Der Autor ist Fachanwalt für Familienrecht und Notar und seit vielen Jahren Referent in der Notarfortbildung und Vorbereitung auf die Fachprüfung u.a. für das DAI und das Auditorium Celle. Darüber hinaus hat er zahlreiche Bücher und Zeitschriftenbeiträge zum Familienrecht verfasst und bringt u.a. einen Kommentar zum FamFG heraus.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot