Angebote zu "Prozessführung" (6 Treffer)

Familienrecht: Vertragsgestaltung - Prozessführung
3,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 20.09.2019
Zum Angebot
Private Rechtsgestaltung und Prozessführung im ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Private Rechtsgestaltung und Prozessführung im Familienrecht:Aufenthaltsrecht und Sorgerecht in getrennt lebenden Familien Rolf Bensel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Einstweiliger Rechtsschutz
84,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der einstweilige Rechtsschutz dient der schnellen Durchsetzung eigener Rechtspositionen, einschließlich der Sicherung des Rechtsfriedens, der Sicherung der späteren Durchsetzung von Ansprüchen und der Abwehr von Gefahren für eine erfolgreiche Prozessführung. Gleichwohl warten aufgrund der Komplexität der Materie einige Herausforderungen auf die Verfahrensbeteiligten. Durch das vorliegende Werk - herausgeben von RA & Notar Dr. Peter Enders und RiAG Prof. Dr. Ulf Börstinghaus - werden Sie in die Lage versetzt, alle Fragen zum einstweiligen Rechtschutz zu lösen. In einer Situation, in der schnelle Reaktionen und Entscheidungen gefragt sind, finden Sie alles ´´aus einer Hand´´. Ein besonderes Augenmerk gilt der Erörterung der Spezialgebiete, in denen die einstweilige Verfügung typischer Weise zum Einsatz kommt (z.B. Familienrecht, Arbeitsrecht, Miet- & WEGRecht, Baurecht, Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht). Neu im Werk enthalten ist ein umfangreiches Kapitel zum einstweiligen Rechtsschutz im Steuerrecht. Die Ausführungen zum Wettbewerbsrecht sowie zum Marken- und Presserecht haben die Autoren stark erweitert und vertieft. Zahlreiche Hinweise, Tipps und Beispiele geben Ihnen wertvolle Hilfestellung für die richtige Taktik und Strategie. 77 Muster zum vorläufigen Rechtsschutz runden das Werk ab.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Strategien beim Zugewinnausgleich
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Streitigkeiten zum Zugewinnausgleich bieten angesichts regelmäßig hoher Streitwerte ein lukratives Betätigungsfeld für Anwälte, bergen aber auch ein besonderes Regressrisiko. Eng an der Praxis und mit zahlreichen Beispielsfällen und Praxistipps für Prozessführung und Prozesstaktik, aber auch für die Vertragsgestaltung, beschäftigt sich dieser Titel mit allen Fragen des Zugewinnausgleichs. Erläutert werden u.a. die Vor- und Nachteile der verschiedenen Güterstände, Einzelheiten zur Berechnung des Zugewinns und zur Bewertung von Vermögensgegenständen. Dabei stehen strategische Hinweise für den Prozess im Vordergrund, um Fehler zu vermeiden. Antragsformulierungen, Beispielsfälle, strategische Hinweise sowie Erläuterungen zu gebührenrechtlichen Fragen und der Verbesserung des Honoraraufkommens stehen im Mittelpunkt. Aus dem Inhalt - Angriffsstrategien bei Einleitung des Zugewinnausgleichsverfahrens - ABC der Vermögenswerte - Zugewinn im Verbund - Verteidigungsstrategien gegenden Zugewinnausgleich - Verjährung/Stundung/Grobe Unbilligkeit - Honorar bzw. Vergütungsvereinbarungen - Schnellübersicht ABC der Vermögenswerte Vorteile auf einen Blick - mehr als 150 Fall- und Berechnungsbeispiele - Schnellübersicht ABC der Vermögenswerte - rund 70 Hinweise zu Strategien und Taktiken für den Prozess Zur Neuauflage Die Neuauflage bringt das Werk auf den Rechtsstand 1. Januar 2019. Verschiedene Themenkreise sind in diesem Buch neu eingeführt oder vertieft: - Die Europäische Güterrechtsverordnung - Vor- und Nachteile eines vorzeitigen Zugewinnausgleichs - Strategien im Erbfall - Die Anwendung der Richtlinie IDW S 13 bei der Bewertung einer freiberuflichen Praxis - Bewertung von Photovoltaik- und Windkraftanlagen - Zugewinn in der Insolvenz Zielgruppe Für Rechtsanwälte, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Steuerfragen zum Ehe- und Scheidungsrecht
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der umfassende Überblick zu allen Steuerfragen rund um Ehe und Scheidung. Es gibt kaum einen Übergangsbereich zwischen zwei Rechtsgebieten, der so viele Fragen und Harmonisierungsprobleme aufwirft, wie der Nahtbereich zwischen Steuer- und Familienrecht. Neben der familienrechtlichen spielt dabei vor allem die steuerliche Seite mit ihren zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten eine erhebliche Rolle. Dieser Titel beantwortet alle wichtigen Fragen zur Veranlagung und zur Ertragsteuer sowie des Unterhalts-, Vermögensausgleichs- und Versorgungsausgleichsrechts rund um Ehe und eingetragene Lebenspartnerschaften. Wesentliche Neuerungen haben sich seit der Vorauflage etwa im Bereich der Beteiligung der Ehegatten / Partner am Steuerschuldverhältnis, bei der Berücksichtigung von Verfahrenskosten als außergewöhnliche Belastung, der Berücksichtigung der latenten Steuerlast im Bereich der zugewinnausgleichsrechtlichen Bewertung und im Grenzbereich zwischen Versorgungsausgleich und Einkommensbesteuerung ergeben. Anhand von Beispielen erläutern die Autoren legale steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten und weisen auf mögliche illegale Umgehungsversuche hin. Die praxisnahe Darstellung der familiengerichtlichen Prozessführung rundet das Handbuch ab und macht es zu einer wertvollen Praxishilfe. Die Neuauflage wurde auf den neuesten Rechtsstand gebracht und berücksichtigt die aktuelle Gesetzeslage sowie aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsmeinungen rund um das Thema Ehe und Scheidung. Aus dem Inhalt: A. Veranlagung der Eheleute in Scheidungsfällen. B. Ehegattenunterhalt. C. Steuerliche Berücksichtigung von Kindern. D. Vermögensauseinandersetzung. E. Versorgungsausgleich. F. Problematik der zinslosen Stundung familienrechtlicher Ansprüche. G. Eigenheim-Rentengesetz (´´Wohn-Riester´´) bei Trennung und Scheidung. H. Behandlung von Verlusten eines oder beider Ehegatten. I. Vorlage von Steuer- und Gewinnermittlungsunterlagen. J. Steuerliche Berücksichtigung von Scheidungskosten. K. Familienrechtsstreit und Steuerstrafrecht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
MuSchG/BEEG - Kommentar
108,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 01.01.2017 tritt das neue Mutterschutzgesetz mit grundlegenden Neuerungen in Kraft. Die bisherigen Regelungen zum Mutterschutz stammen größtenteils aus dem Jahr 1952. Seither hat sich die Arbeitswelt grundlegend gewandelt. Heute stellt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine Herausforderung dar, der sich Unternehmen, Arbeitnehmer und Tarifvertragspartner stellen müssen. Das verändert die Reform des MuSchG: Die bisherige Reihenfolge der Vorschriften im Mutterschutzgesetz ändert sich in weiten Bereichen. Die Vorschriften werden neu und besser strukturiert. Schutzfristen werden erhöht. Schülerinnen und Studentinnen werden in den Mutterschutz einbezogen. Ein einheitliches Gesundheitsschutzniveau mit weitgehend berufsgruppenunabhängigen Strukturen wird angestrebt. Vorschriften aus dem Arbeitsschutzrecht fließen in das Mutterschutzrecht ein. Der Kommentar behandelt das gesamte Thema Mutterschutz, Elternzeit und Elterngeld. Dazu gehören auch die Wechselwirkungen zwischen Arbeits- und Sozialrecht. Kommentiert werden die Vorschriften des Mutterschutzgesetzes und des Bundeselterngeld- und Elternzeitrechts. Zu beiden Gesetzen liefert das Werk eine verständliche und wissenschaftlich fundierte Kommentierung mit Hinweisen und Erläuterungen zur Verfahrens- und Prozessführung. Hinzu kommt ein Anhang mit wichtigen Durchführungsvorschriften und den landesrechtlichen (Schutz-)Vorschriften und -Bestimmungen. Neu in der zweiten Auflage: Die 2. Auflage berücksichtigt sämtliche Neuerungen der jüngsten Reformen und ist auf dem aktuellen Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung. Herausgeber und Autoren: Das Team der Herausgeber und Autoren setzt sich aus erfahrenen Praktikern zusammen. Sie erläutern die Materie aus Sicht der Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit, der Anwaltschaft und des Gesetzgebers. Dr. Elke Roos Vors. Richterin am Bundessozialgericht (Hrsg. und Autorin) Dr. Dirk Bieresborn , Richter am Bundessozialgericht (Hrsg. und Autor) Carla Evers-Vosgerau , Richterin am Arbeitsgericht Dr. Esther Graf , Richterin am Arbeitsgericht Katharina Grösslein-Weiß , Richterin am Sozialgericht Susanne Jaritz , Richterin am Sozialgericht Antje Rhotert , Referentin Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen, Jugend Hartwig Othmer , Richter am Bundessozialgericht Hermann Zimmermann , Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht Zielgruppe: Rechtsanwälte für Arbeits- und Sozialrecht, Richter an Arbeits- und Sozialgerichten, Personal- und Rechtsabteilungen in Unternehmen

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot