Angebote zu "Statusrecht" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Das familienrechtliche Mandat - Statusrecht
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Statusfragen werden zukünftig eine immer größere Bedeutung erlangen. Auf jeden Fall ist die emotionale Bedeutung dieser Verfahren für die Mandanten immens hoch. Ihre Mandanten erwarten daher von Ihnen entsprechend fundierte Rechtskenntnisse in diesem Gebiet. Da es sich beim Statusrecht um einen relativ kleinen Randbereich im Familienrecht handelt, ist es oftmals schwierig, die richtigen Informationen zu bekommen: Herkömmliche Handbücher richten sich meist nicht nach dem Verfahrensablauf, sondern behandeln das materielle Recht nach Schema F. Im vorliegenden Band "Statusrecht" der neuen Reihe "Das familienrechtliche Mandat" werden daher erstmals alle Sparten dieses Spezialthemas praxisnah und mandantenorientiert dargestellt. Der Autor liefert Ihnen von der Mandatsannahme über das materielle Statusrecht (Namensrecht, Abstammung, Adoption, Personenstandsrecht) bis zur Mediation die entsprechenden Informationen über die rechtlichen Probleme sowohl materieller Art als auch deren verfahrensrechtlicher Lösung. Dabei sorgen die zahlreichen Praxishinweise, Übersichten, Checklisten und Musteranträge für eine rasche Umsetzung. Weil auch auf dem Gebiet der Statusfragen viele Probleme durchaus streitig sind, Sie aber den für Ihren Mandanten möglichst sicheren Weg beschreiten sollten, hat sich der Autor fast ausschließlich auf die obergerichtliche Rechtsprechung konzentriert. Aus dem Inhalt: 1. Namensrecht - Ehegattenname - Kindesname 2. Abstammung - Mutterschaft - Vaterschaft (Anfechtung, nichtehelicher Vater) - Annahme als Kind - Adoptionsverfahren 3. Personenstandsrecht - Geburtenregister - Sterberegister - Eheregister - Lebenspartnerschaftsregister Wolfgang Keuter ist Richter am AG Bad Iburg und ausgewiesener Experte im Statusrecht. Er hat zahlreiche Publikationen in familienrechtlichen Zeitschriften veröffentlicht.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Das familienrechtliche Mandat - Statusrecht
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Statusfragen werden zukünftig eine immer größere Bedeutung erlangen. Auf jeden Fall ist die emotionale Bedeutung dieser Verfahren für die Mandanten immens hoch. Ihre Mandanten erwarten daher von Ihnen entsprechend fundierte Rechtskenntnisse in diesem Gebiet. Da es sich beim Statusrecht um einen relativ kleinen Randbereich im Familienrecht handelt, ist es oftmals schwierig, die richtigen Informationen zu bekommen: Herkömmliche Handbücher richten sich meist nicht nach dem Verfahrensablauf, sondern behandeln das materielle Recht nach Schema F. Im vorliegenden Band "Statusrecht" der neuen Reihe "Das familienrechtliche Mandat" werden daher erstmals alle Sparten dieses Spezialthemas praxisnah und mandantenorientiert dargestellt. Der Autor liefert Ihnen von der Mandatsannahme über das materielle Statusrecht (Namensrecht, Abstammung, Adoption, Personenstandsrecht) bis zur Mediation die entsprechenden Informationen über die rechtlichen Probleme sowohl materieller Art als auch deren verfahrensrechtlicher Lösung. Dabei sorgen die zahlreichen Praxishinweise, Übersichten, Checklisten und Musteranträge für eine rasche Umsetzung. Weil auch auf dem Gebiet der Statusfragen viele Probleme durchaus streitig sind, Sie aber den für Ihren Mandanten möglichst sicheren Weg beschreiten sollten, hat sich der Autor fast ausschließlich auf die obergerichtliche Rechtsprechung konzentriert. Aus dem Inhalt: 1. Namensrecht - Ehegattenname - Kindesname 2. Abstammung - Mutterschaft - Vaterschaft (Anfechtung, nichtehelicher Vater) - Annahme als Kind - Adoptionsverfahren 3. Personenstandsrecht - Geburtenregister - Sterberegister - Eheregister - Lebenspartnerschaftsregister Wolfgang Keuter ist Richter am AG Bad Iburg und ausgewiesener Experte im Statusrecht. Er hat zahlreiche Publikationen in familienrechtlichen Zeitschriften veröffentlicht.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Das familienrechtliche Mandat - Statusrecht
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Statusfragen werden zukünftig eine immer größere Bedeutung erlangen. Auf jeden Fall ist die emotionale Bedeutung dieser Verfahren für die Mandanten immens hoch. Ihre Mandanten erwarten daher von Ihnen entsprechend fundierte Rechtskenntnisse in diesem Gebiet. Da es sich beim Statusrecht um einen relativ kleinen Randbereich im Familienrecht handelt, ist es oftmals schwierig, die richtigen Informationen zu bekommen: Herkömmliche Handbücher richten sich meist nicht nach dem Verfahrensablauf, sondern behandeln das materielle Recht nach Schema F. Im vorliegenden Band "Statusrecht" der neuen Reihe "Das familienrechtliche Mandat" werden daher erstmals alle Sparten dieses Spezialthemas praxisnah und mandantenorientiert dargestellt. Der Autor liefert Ihnen von der Mandatsannahme über das materielle Statusrecht (Namensrecht, Abstammung, Adoption, Personenstandsrecht) bis zur Mediation die entsprechenden Informationen über die rechtlichen Probleme sowohl materieller Art als auch deren verfahrensrechtlicher Lösung. Dabei sorgen die zahlreichen Praxishinweise, Übersichten, Checklisten und Musteranträge für eine rasche Umsetzung. Weil auch auf dem Gebiet der Statusfragen viele Probleme durchaus streitig sind, Sie aber den für Ihren Mandanten möglichst sicheren Weg beschreiten sollten, hat sich der Autor fast ausschließlich auf die obergerichtliche Rechtsprechung konzentriert. Aus dem Inhalt: 1. Namensrecht - Ehegattenname - Kindesname 2. Abstammung - Mutterschaft - Vaterschaft (Anfechtung, nichtehelicher Vater) - Annahme als Kind - Adoptionsverfahren 3. Personenstandsrecht - Geburtenregister - Sterberegister - Eheregister - Lebenspartnerschaftsregister Wolfgang Keuter ist Richter am AG Bad Iburg und ausgewiesener Experte im Statusrecht. Er hat zahlreiche Publikationen in familienrechtlichen Zeitschriften veröffentlicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Anwalts-Handbuch Familienrecht
239,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Anwalts-Handbuch Familienrecht ist konsequent auf die Bedürfnisse der anwaltlichen Praxis – auch der Anwälte, die nicht ausschliesslich im Familienrecht tätig sind – zugeschnitten. In 16 Kapiteln werden alle wesentlichen Fragen erläutert, die sich von der Übernahme des Mandats bis zu den anwaltlichen Gebühren, vom Sorge- und Umgangs- über das Unterhaltsrecht bis zur Behandlung von Familiensachen mit Auslandsbezug typischerweise in der täglichen Praxis ergeben. Dazu enthält das Werk durchgehend Vorschläge für optimale Vorgehensweisen in den unterschiedlichen Beratungs- und Prozesssituationen („Praxistipps“), Checklisten, Formulierungsvorschläge und Antragsmuster. Drei Jahre nach Inkrafttreten der Reformgesetze von 2009 galt es, die reichhaltig – insbesondere zum Unterhaltsrecht – ergangene Judikatur einzuarbeiten, etwa die Rechtsprechung des BGH zum Betreuungsunterhalt und der Begrenzung des nachehelichen Unterhalts sowie die Entscheidung des BVerfG zur Unzulässigkeit der Bestimmung des Bedarfs nach den ehelichen Lebensverhältnissen durch die sog. Dreiteilungsmethode. Auch die praktischen Auswirkungen der Rechtsprechung des BGH und der Oberlandesgerichte zum neuen Verfahrensrecht in Familiensachen und zum neu geregelten Versorgungsausgleich sind eingearbeitet. Die Neuauflage ist überdies um zwei Kapitel zum Statusrecht (Abstammung und Adoption) und eines zum Gewaltschutz erweitert worden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Gerhardt, P: Handbuch des Fachanwalts Familienr...
240,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die 10. Auflage berücksichtigt insbesondere: die Kostenrechtsreform durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz die neue Düsseldorfer Tabelle (2015) das Prozesskostenhilfeänderungsgesetzes das Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte sowie seine Auswirkungen auf Unterhaltsforderungen und die anwaltliche Haftung die Anforderungen hinsichtlich der Anmeldung zur Insolvenztabelle Steuerliche Berücksichtigung von Kindern nach dem Erlass der Dienstanweisung zum Kindergeld und Auslandsbezug die neuen Höchstbeträge bei Unterhaltsleistungen nach 33a Abs. 1 Satz 1 EStG infolge des AIFM-Steuer-Anpassungsgesetzes Steuerliche Berücksichtigung von Scheidungskosten die Neuregelung des 9 Abs. 7 LPart die durch die Änderung des Schwangerschaftskonfliktgesetzes eingeführte „vertrauliche Geburt“ die Entscheidung des BVerfG zur Verfassungswidrigkeit der behördlichen Vaterschaftsanfechtung ( 1600 Abs. 1 Nr. 5 BGB) den Deutsch-Französischen Güterstand die neue BGH Rechtsprechung zum Unterhaltsrecht Aus dem Inhalt: 1. Verfahren in Familiensachen 2. Ehesachen 3. Statusrecht 4. Sorgerecht, Umgangsrecht, Herausgabe des Kindes 5. Familiengerichtliche Genehmigungen 6. Unterhalt 7. Versorgungsausgleich 8. Ehewohnungs- und Haushaltssachen/Gewaltschutzgesetz 9. Güterrecht 10. Sonstiges Vermögensrecht 11. Partnerschaften ausserhalb der Ehe 12. Vertragsgestaltung 13. Familiensteuerrecht 14. Sozialrecht 15. Internationales Familienrecht (IPR) 16. Verfahrenskostenhilfe und Verfahrenkostenvorschuss 17. Kosten 18. Zwangsvollstreckung und Insolvenz 19. Erbrecht 20. Alternative Streitschlichtungsverfahren 21. Musterschreiben

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Anwalts-Handbuch Familienrecht
132,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Anwalts-Handbuch Familienrecht ist konsequent auf die Bedürfnisse der anwaltlichen Praxis – auch der Anwälte, die nicht ausschließlich im Familienrecht tätig sind – zugeschnitten. In 16 Kapiteln werden alle wesentlichen Fragen erläutert, die sich von der Übernahme des Mandats bis zu den anwaltlichen Gebühren, vom Sorge- und Umgangs- über das Unterhaltsrecht bis zur Behandlung von Familiensachen mit Auslandsbezug typischerweise in der täglichen Praxis ergeben. Dazu enthält das Werk durchgehend Vorschläge für optimale Vorgehensweisen in den unterschiedlichen Beratungs- und Prozesssituationen („Praxistipps“), Checklisten, Formulierungsvorschläge und Antragsmuster. Drei Jahre nach Inkrafttreten der Reformgesetze von 2009 galt es, die reichhaltig – insbesondere zum Unterhaltsrecht – ergangene Judikatur einzuarbeiten, etwa die Rechtsprechung des BGH zum Betreuungsunterhalt und der Begrenzung des nachehelichen Unterhalts sowie die Entscheidung des BVerfG zur Unzulässigkeit der Bestimmung des Bedarfs nach den ehelichen Lebensverhältnissen durch die sog. Dreiteilungsmethode. Auch die praktischen Auswirkungen der Rechtsprechung des BGH und der Oberlandesgerichte zum neuen Verfahrensrecht in Familiensachen und zum neu geregelten Versorgungsausgleich sind eingearbeitet. Die Neuauflage ist überdies um zwei Kapitel zum Statusrecht (Abstammung und Adoption) und eines zum Gewaltschutz erweitert worden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot